"In Hamburg schaut man hin"

Es steht im "Hamburger Wochenblatt"und nicht in anderen Regionalzeitungen!

Seit Jahren sinken die Kriminalitätszahlen in Hamburg, doch damit ist die Polizei noch lange nicht zufrieden.Sie will auch das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger erhöhen,

will präsenter und leichter ansprechbar sein.Die Kampagne"In Hamburg schaut man hin" will die Menschen für Anzeichen möglicher Verbrechen sensibilisieren, sie aufmerksam für ungewöhnliche Situationen oder Verhaltensweisen machen.Gleichzeitig soll die Hemmschwelle gesenkt werden,diese Beobachtungen sofort der Polizei unter 112 zu melden.Es wird jeder Hinweis gebraucht! Nur durch die Mithilfe der aufmerksamen Bürger kann die Polizei wirksam arbeiten!

Unsere Revierwache 11 ist feste dabei, das umzusetzen.

 

Gelesen 151 mal

Account