Gemeinsam besser durch die Krise

Wir helfen Unternehmern, Gastros und Soloselbstständigen in der Krise!

Die Corona-Pandemie ist für unsere Gesellschaft eine große Herausforderung. Ein Blick nach Tschechien, Belgien oder Frankreich zeigt, dass wir das öffentliche Leben einschränken müssen, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden. Die Schließungen treffen viele Unternehmer, Gastros und Soloselbstständige hart. Aus diesem Grund nehmen wir 10 Milliarden Euro in die Hand, um Sie zu unterschützen.

Für wen sind die Hilfen?

Anträge können von Unternehmen, Betrieben, Selbstständigen, Vereinen und Einrichtungen gestellt werden, die den Geschäftsbetrieb im November wegen der neuen Corona-Maßnahmen schließen mussten.

Wie hoch ist die Unterstützung?

Mit der Novemberhilfe werden Zuschüsse pro Woche der Schließung in Höhe von 75 % des durchschnittlichen wöchentlichen Umsatzes im November 2019 gewährt.

Was ist mit Soloselbstständigen?

Soloselbstständige haben ein Wahlrecht: sie können entweder den wöchentlichen Umsatz im November 2019 zugrunde legen oder den durchschnittlichen Wochenumsatz im gesamten Jahr 2019 zugrunde legen.

Was ist, wenn ich einen Außer-Haus- oder Liefer-Service anbiete?

Unternehmen sollen die Umsätze, die sie trotz Schließungsanordnung im November erzielen, möglichst behalten. Umsätze, die im November 2020 trotz der Schließung gemacht werden, dürfen bis zu einer Höhe von 25 % des Vergleichsumsatzes im November 2019 nicht angerechnet werden.

Wie beantrage ich die Finanzhilfen?

Die Antragstellung erfolgt elektronisch durch Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigte Buchprüfer auf der Seite: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de.

Soloselbstständige können bis 5.000 Euro selbst die Hilfen beantragen, brauchen also keine Rechtsanwälte, Steuerberater usw.

Sie haben noch Fragen? Wir unterstützen Sie!

Wir, Ihre Bürgerschaftsabgeordneten aus Hamburg-Mitte wollen Sie in der Krise bestmöglich unterstützen! Haben Sie noch Fragen zu den Novemberhilfen oder beschäftigt Sie ein Thema darüber hinaus, so scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren! Wir sind der Überzeugung, dass gute Politik vom Dialog lebt. Nur wenn wir Ihre Probleme kennen, können wir gemeinsam Lösungen erarbeiten.

In diesem Sinne freuen wir uns darauf, von Ihnen zu hören!

 

Arne Platzbecker
Für: St. Pauli, Neustadt, Altstadt, HafenCity

040 - 26 100 772

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Simon Kuchinke
Für: St. Georg, Hammerbrook

0176 - 28 69 41 30

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Markus Schreiber
Für: St. Georg, Hammerbrook

040 - 280 5555 7

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hansjörg Schmidt
Für: Hamm, Horn

040 - 18 19 68 06

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Baris Önes
Für: Billstedt

0157 - 54 50 00 49

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gelesen 155 mal