Jetzt ist höchste Eisenbahn

Die Ideen für eine Umgestaltung, Erweiterung des Südsteiges und einer Deckelung gibt es schon geraume Zeit.

Mit einem Paukenschlag drangen die Vorschläge aus allen Richtungen an die Öffentlichkeit.

Das ist schon eine Weile her.

Aber, sche wärs scho..oder?

Was überraschte die Hamburger?

Fakt ist, dass täglich im Durchschnitt ca. 500.000 Passanten den Bahnhof frequentieren.

Das ein Gebäude aus dem 19./20.Jahrhundert ein neues Konzept braucht kann nicht wundern, tut es auch nicht.

Deckel drauf:

die Gleise zwischen Bahnhof und Ernst-Merck-Brücke sollen überdacht werden.

Südsteig:

am Eingang Südsteig ist eine überdachte Passage angedacht.

am Südsteig soll ein Bau mit neuen Bahnsteigen entstehen.

die Kommunaltrassen sollen überdacht werden.

um die Regionalbahnen besser erreichbar zu machen,soll der Bahnhof am Südsteig an 2 Stellen durchbrochen werden,

so dass Fahrgäste von der Steindtorbrücke auf 5 Treppen zu den Gleisen gelangen können.

um auf den Fernverkehrgleisen 13 und 14 mehr Platz zu schaffen,sollen die Kioske weichen.

Aber es gibt natürlich noch ganz andere Ideen: ein "grüner Teppich" soll die Deckelung über den Gleisen südlich des HBF´s attraktiv machen.

eine Achse zwischen Bahnhof, Museum,Bibliothek und Stadt könnte so zu hot spot der Stadt werden...

 

Kosten:ein ca.dreistelliger Millionenbetrag.

Wir wissen, dass planen in Deutschland dauert, aber fest steht, irgendwann geht es los...

 

Gelesen 162 mal

Account